Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online: utopisch.

3. Juni 2021 um 12:00 Uhr - 13:00 Uhr

Die Pandemie hat die großen Probleme unserer Zeit verschärft, sichtbarer gemacht. Die Stimmen, die das Ende der Demokratie beschwören, werden immer lauter. Doch es ist auch die Forderung nach einem neuen Mut zur Utopie zu vernehmen. Brauchen wir gerade jetzt ein Denken, das über das aktuell Mögliche hinausweist? Oder birgt die Utopie die Gefahr, das Machbare aus dem Fokus zu verlieren? Haben wir eigentlich noch Träume?

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir einen positiven Blick in die Zukunft werfen und die konkreten Handlungschancen erkennen, die aus den Erfahrungen der Pandemie erwachsen.

Dazu laden wir Laura-Kristin Krause zum Gespräch, die u. a. ihre Zukunftsvision «Diskussionsabteile im Zug» (veröffentlicht 2021 in: Elisabeth Niejahr, Grzegorz Nocko, Demokratieverstärker, 12 Monate, 21 Ideen: Eine Politikagenda für hier und jetzt) vorstellt.

Auch nach der Online-Veranstaltung wollen wir mit Ihnen im Gespräch bleiben und Ihnen ein Jahr lang jeden Monat die Utopie des Monats vorstellen, wobei IHR Mitdenken und Mitreden ausdrücklich gewünscht ist!

Von 24. – 26. Juni 2022 laden wir Sie dann zu einer Wochenendtagung ein, um zu überprüfen, ob einige Utopien nicht auch Wirklichkeit werden könnten.

Anmeldung claudia.siegel@evlks.de

Die Teilnahme ist kostenlos.

Mitwirkende
Laura-Kristin Krause
Geschäftsführerin More in Common
Yago Fietsch
FSJ Politik
Dr. Kerstin Schimmel
Studienleiterin Kultur
Dr. Panja Lange
Referentin Praktische Philosophie
Zoe Olschewski oder Andreas Roth

Details

Datum:
3. Juni 2021
Zeit:
12:00 Uhr - 13:00 Uhr
Website:
Website zur Veranstaltung

Veranstalter

Evangelische Akademie Sachsen
Telefon:
0351/812 43 00
Website:
http://ea-sachsen.de