Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Studientag innerhalb der Reihe «Demokratie(n) am Abgrund – Debatten zu seiner Überwindung»

10. Mai um 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, Oldenburg

Innerhalb der Veranstaltungsreihe:
«Demokratie(n) am Abgrund – Debatten zu seiner Überwindung»

«Demokratie in der Existenzkrise?
Neue Herausforderungen und Begründungsprobleme»

Mai - 10 Jens Hacke

Dr. Jens Hacke analysiert mit seinem Beitrag die Aporien der Weimarer Zeit. Die Aporien der damals noch jungen parlamentarischen Demokratie sind zwar nicht mit denen der heutigen Zeit deckungsgleich. Aber die Analyse kann helfen, das Problembewusstsein über aktuelle Krisen zu schärfen. Sie kann demokratische Institutionen und Lebensformen stärken und vermeiden, irrationale Losungen von Gemeinschaft bzw. Nationalismus zu generieren.

Zudem: Wie steht es um die Vorzüge und den anstehenden Reformbedarf der existierenden repräsentativen Regierungsformen?

«Wir Untoten. Über das Verhältnis von Eigentumsfrage und Demokratie»

Mai - 10 Raul Zelik - Urheber Heinrich Böll Stiftung   Foto: Heinrich Böll Stiftung

Prof. Dr. Raul Zelik konfrontiert den «Treueschwur» der Demokratiebewegungen mit der Forderung, dass sich diese unabdingbar unserer Fremdbestimmung durch ökonomische Strukturen stellen müssen. Ausgehend von der popkulturellen Figur des Zombies diskutiert R. Zelik mit seinem Beitrag, wie wir durch ökonomische Strukturen mit der Folge fremdbestimmt sind, dass wir nicht nur im Arbeits-, sondern auch im Alltagsleben regelrecht außerhalb von uns stehen.

Seine These: Jede Demokratisierungsbewegung muss sich der ökonomischen Dimension stellen, wenn sie über Farce oder Folklore hinausgehen will.

Referenten:
– PD Dr. phil. Jens Hacke, Historiker, Politikwissenschaftler, Universität Greifswald
– Prof. Dr. Raul Zelik, Schriftsteller, Übersetzer und Politikwissenschaftler, Postwachstumskolleg Jena

Kosten: 35,- / Studierende frei

Kooperation:
– Institut für Philosophie, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
– Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Oldenburg
– Stadtmuseum, Oldenburg

Kontaktaufnahme

Details

Datum:
10. Mai
Zeit:
11:00 Uhr - 18:00 Uhr
Veranstaltungskategorien:
Gesellschaft und Zeitgeschichte, Politik und Europa, Religion und Kultur
Website:
Website zur Veranstaltung

Veranstalter

Evangelische Akademie Oldenburg
Telefon:
0441/770 14 31
E-Mail:
akademie@kirche-oldenburg.de
Website:
http://www.akademie-oldenburg.de