Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online: pflegend.

10. Februar um 12:00 Uhr - 13:00 Uhr

Das Pflegesystem in Deutschland ist hochkomplex und wird von vielen kritisiert z. B. aufgrund von Überlastungen, Niedriglöhnen oder den Schwierigkeiten, den angemessenen Pflegegrad anerkannt zu bekommen. Die aktuelle Pandemie hat die Krise des Pflegesystems noch einmal sehr hervorhoben. Die Pflege ist sowohl ein sehr persönliches wie auch ein sehr gesellschaftspolitisches Thema. In die Situation zu kommen, gepflegt werden zu müssen, dass verdrängen die meisten Personen und verstehen darunter eher eine Lebensphase im Senior:innenalter. Jedoch lediglich ein Drittel der 4,1 Millionen in Deutschland lebenden Pflegebedürftigen ist hochbetagt. Von den Pflegebedürftigen leben lediglich ein Fünftel in einem der 15.400 Pflegeheimen. Alle anderen werden zu Hause gepflegt, sehr viele Menschen in Deutschland sind daher in ihrem persönlichen Alltag in der Situation, einen nahen Verwandten zu pflegen. Oder sie werden von einem der 14.700 ambulanten Pflegedienste unterstützt. Was bedeutet es konkret, pflegebedürftig zu sein und vor welchen Aufgaben stehen pflegende Angehörige? Welche gesellschaftlichen und politischen Unterstützungsmechanismen benötigen unser Pflegesystem und seine Mitarbeitenden, welche Reformen sind dringend anzugehen und werden diese von der neuen Bundesregierung ausreichend in den Blick genommen?

Mitwirkende
• Stephan Bickhardt, Akademiedirektor Evangelische Akademie Sachsen
• Prof.‘in Dr.‘in Irén Horváth (Diplom-Psychologin, Krankenschwester), Lehrstuhl für Praxisentwicklung und Organisation der Pflege, Evangelische Hochschule Dresden
• Christian Kurzke, Studienleiter Evangelische Akademie Sachsen
• Kornelia Schmid, Bundesvorsitzende Pflegende Angehörige e. V.

Anmeldung & Teilnahme:
Bitte melden Sie sich über unsere Homepage www.ea-sachsen.de oder per E-Mail unter akademie@evlks.de an. (Ansprechpartnerin: Frau Sabine Laake, 0351/812 43 15). Sie erhalten eine Anmeldebestätigung sowie in einem weiteren Schritt weitere Informationen für den Zugang zur Online-Veranstaltung.

Bereits ab 11:30 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit an den Umgang mit dem Onlinekonferenztool Zoom herangeführt zu werden.

Details

Datum:
10. Februar
Zeit:
12:00 Uhr - 13:00 Uhr
Website:
Website zur Veranstaltung

Veranstalter

Evangelische Akademie Sachsen
Telefon:
0351/812 43 00
Website:
http://ea-sachsen.de