Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

Neutral im Nationalsozialismus – Die sogenannte «Kirchliche Mitte» und ihr Hitlerbild

27. Oktober um 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Die herkömmlichen Darstellungen der Geschichte der Evangelischen Kirche während des Nationalsozialismus beschäftigen sich unter der Überschrift «Kirchenkampf» vorwiegend mit den sogenannten Deutschen Christen und der Bekennenden Kirche sowie mit Dietrich Bonhoeffer. Damit ist jedoch nur ein (Bruch-)Teil der Kirchenmitglieder und der Pfarrerschaft erfasst. Denn die meisten schlossen sich weder den Deutschen Christen noch der Bekennenden Kirche an. Sie verhielten sich neutral und bildeten die sogenannte «Kirchliche Mitte». Diese große Mehrheit der Kirchenmitglieder und Pfarrer pflegte ein bestimmtes Hitlerbild, sie schuf sich erhebliche Freiräume in der Hitlerdiktatur und prägte das Kirchenbild in der Nachkriegszeit. Dietrich Kuessner hat dieses Thema in seinem jüngst erschienenen Buch «Ein Beitrag zum Hitlerbild in der Deutschen Evangelischen Kirche und zur kirchlichen Mitte» behandelt, das an diesem Abend vorgestellt wird.

Referent: Pfarrer i. R. Dietrich Kuessner, Theologe, Historiker, Autor zahlreicher Publikationen zur neueren Kirchengeschichte

Details

Datum:
27. Oktober
Zeit:
19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Website:
Website zur Veranstaltung

Veranstalter

Evangelische Akademie Abt Jerusalem Braunschweig
Telefon:
0531/120 54-0
E-Mail:
sekretariat.thz@lk-bs.de
Website:
www.abt-jerusalem-akademie.de