Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jewish-Christian-Feminist Dialogue on the Politics of Memory: A Transatlantic Conversation (in English)

24. Juni um 19:00 Uhr - 21:30 Uhr

In their scholarly work the three speakers address the presence of the Shoah in New Testament exegesis (Tania Oldenhage), theology (Katharina von Kellenbach), and American Jewish identity (Laura Levitt). They write explicitly autobiographical and/or through family history, a hermeneutic informed by the interreligious and international relationships nurtured at the Religion Department at Temple University in Philadelphia. This conversation will focus on the personal dimensions of the trauma of Jewish-Christian relations in the political context of the United States, Germany, and Switzerland. The conversation will be in English.

Über die persönlichen Dimensionen des Umganges mit dem Trauma der jüdisch-christlichen Geschichte im politischen Kontext der USA, Deutschlands und der Schweiz sprechen drei Referentinnen, deren wissenschaftliche Arbeit sich mit der Gegenwart der Shoa in neutestamentlicher Exegese (Tania Oldenhage), Theologie (Katharina von Kellenbach) und amerikanisch-jüdischer Identität (Laura Levitt) beschäftigt. Alle drei arbeiten explizit autobiographisch und familiengeschichtlich, eine Hermeneutik, die von den interreligiösen und transnationalen Begegnungen am Religionsdepartment der Temple University in Philadelphia geprägt ist. Das Gespräch wird in englischer Sprache stattfinden.

Details

Datum:
24. Juni
Zeit:
19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Website:
Website zur Veranstaltung

Veranstalter

Evangelische Akademie zu Berlin
Telefon:
030/203 55-0
E-Mail:
eazb@eaberlin.de
Website:
http://www.eaberlin.de/