Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Durch Digitalisierung zur Freiheit 4.0

10. Oktober um 18:00 Uhr - 12. Oktober um 13:00 Uhr

Symposium

Die Moderne ging schon immer mit einem großen Freiheitsversprechen einher. Zunächst zielten die Hoffnungen auf eine Demokratisierung der Gesellschaften. Doch spätestens im 20. Jahrhundert stiegen auch die Erwartungen an eine Alltagstechnik, die die Freiheitsgrade vieler Menschen vergrößert. Das galt für die Kommunikation: das persönliche Telefon, das galt für die Mobilität: der persönliche PKW!

Die digitalen Medien steigerten dieses Verfügbarkeitsversprechen dramatisch. Das Internet machte Daten mit einem Mal weltweit verfügbar, die Sprache verriet eine neue Leichtigkeit: man «browste im Netz» oder «surfte auf den Internet-Seiten». Freundschaften konnten quer über den Globus durch soziale Medien geschlossen oder gepflegt werden. Doch seit einigen Jahren werden auch Schattenseiten dieser Möglichkeiten erkennbar. Nicht nur werden weltweite Daten verfügbarer, auch die eigenen, persönlichen Daten können von anderen genutzt werden. Inwiefern erhöht der Einsatz von autonomen Systemen die eigenen Freiheitsgrade? Werden sie nicht gleichzeitig eingeschränkt, weil zunehmend (Vor-)Entscheidungen auf technische Systeme verlagert werden?

Wir stehen vor weitreichendem Einsatz von Robotern und Systemen mit künstlicher Intelligenz. Wie kann und wie wird das unser Leben, das zwischenmenschliche Miteinander, gesellschaftliche Werte und unser Selbstverständnis verändern? Worauf müssen wir bei der Einführung dieser Technologien achten, damit fundamentale Werte gewahrt bleiben?

Programm

  1. Historische Entwicklung von Freiheitsversprechen durch Technik und Fortschrittsbestrebungen v. a. in den vergangenen 300 Jahren
    Prof. Martina Heßler, Darmstadt
  2. Aktuelle Felder der Digitalisierung
    2.1 kognitive Robotik, Prof. Gregor Lakemeyer, Aachen
    2.2 künstliche Intelligenz / neuronale Netze, Prof. Gregor Schöner, Bochum
    2.3 Big Data in der Medizin, Prof. Andreas Schuppert, Aachen
  3. Auswirkungen der technologischen Entwicklung – Kriterien zur Gestaltung
    3.1 Literatur, Dr. Philipp Schönthaler, Konstanz
    3.2 Pädagogik, Prof. Dan Verständig, Magdeburg
    3.3 Technik-Ethik, Prof. Axel Siegemund, Aachen
    3.4 Theologie, Prof. Markus Mühling, Wuppertal

Veranstaltungsort:
Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen
Leonhardstr. 18-20
52064
Aachen
Tel. 0241/479 96-0

Details

Beginn:
10. Oktober um 18:00 Uhr
Ende:
12. Oktober um 13:00 Uhr
Website:
Website zur Veranstaltung

Veranstalter

Evangelische Akademie im Rheinland
E-Mail:
info@akademie.ekir.de
Website:
http://www.akademie.ekir.de