Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

10. März 2022 | Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung

Über den Krieg reden

Linkliste für Gespräche mit Kindern und Jugendlichen


Der Krieg in der Ukraine erschüttert und begleitet uns. Besonders auf Social Media Plattformen begegnen wir Inhalten zur aktuellen Situation. So werden auch Kinder und Jugendliche mit Bildern und Informationen konfrontiert, denen sie meist alleine am Smartphone gegenüberstehen. Da die Situation bedrohlich ist, können Inhalte überfordern und Angst machen. Unterstützung, wie Kinder und Jugendliche darauf reagieren können, gibt es von Logo! und von der Sendung 9 ½ des WDR.

Juuport, eine Online-Beratungsstelle für Jugendliche bietet Gesprächsangebote zu bedrohlichen Nachrichten sowie zu Fragen des Medienkonsums.

Sorgen und Ängste ernstnehmen

Kinder und Jugendliche nicht alleine zu lassen, altersangemessen mit ihnen über die Situation zu sprechen, ihre Sorgen und Ängste ernst zu nehmen und den Einfluss von Inhalten auf Social-Media- -Plattformen nicht zu unterschätzen, sind Möglichkeiten Kinder und Jugendliche in der aktuellen Situation zu unterstützen. Weitere Informationen wie Fachkräfte oder Eltern mit Kinder und Jugendlichen über den Krieg sprechen können gibt es hier:

Vertrauenswürdige Informationen

Eine große Herausforderung ist der Überblick über die aktuelle Geschehnisse. Die Informationsdichte und –vielfalt besonders durch die Nutzung von Social-Media-Plattformen, aber auch anderen Nachrichtenplattformen wie Radio, Fernsehen oder Zeitung ist sehr hoch. Nicht nur Kinder und Jugendliche stellt das vor die Herausforderung zu erkennen, welche Informationen vertrauenswürdig sind. Hier gibt es eine Liste zu Informationen/ Aufklärung über die Situation in der Ukraine, aufbereitet für Kinder und Jugendliche

Faktencheck und Quellenkritik

Um zu wissen, ob eine Quelle vertrauenswürdig ist, hilft diese Checkliste zur Bewertung von Online-Quellen bereitgestellt durch saferinternet.at.

Unterstützung für Fachkräfte oder Eltern darüber hinaus zu den Themen Informations-/Faktencheck und Desinformation gibt es hier:

Für Gespräche mit Kinder und Jugendlichen grundsätzlich zum Thema Krieg gibt es folgende Unterstützung:

Diese Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern stellt einen Beitrag zur Bildungs- und Aufklärungsarbeit zum Krieg in der Ukraine dar.

Kontakt: Annika Gramoll