Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

Mark Medebach, Annette Lorenz, Stina Kjellgren, Sabine Zubarik, Till Kiehne u. a.

Zukunft inklusive − Praxisleitfaden für die politische Bildungsarbeit in der pluralen Gesellschaft


Die deutsche Gesellschaft ist hinsichtlich (sozialer) Herkunft, Lebensstil, Bildung, Geschlechts-identität, Werteorientierung, Religion etc. schon lange von Diversität geprägt. Entsprechend heterogen sind auch die potenziellen Teilnehmenden der politischen Bildung. Nicht nur für Evangelische Akademien drängen sich damit Fragen auf: Können wir unseren Anspruch, die Pluralität der Gesellschaft in unseren Diskursräumen abzubilden, wirklich schon einlösen? Wen erreichen wir und wen noch nicht? Wie kann es gelingen, unsere soziale Positionierung für eine inklusive politische Bildung fruchtbar zu machen?

Der Praxisleitfaden schlägt konzeptionelle Ansatzpunkte und praxisnahe Hinweise für die Weiterentwicklung politischer Bildung vor. Er bündelt die Ergebnisse unseres Projekts «Zukunft inklusive?» und bietet politischen Bildner*innen Unterstützung bei der Gestaltung einer inklusiven Bildungsarbeit. Die These lautet: Gute politische Bildung muss die Diversität der Gesellschaft umfassend berücksichtigen und potenziell attraktiv für alle Menschen sein. Unrealistisch? Nicht, wenn man Inklusion als kontinuierlich laufenden Qualitätsentwicklungsprozess denkt. Der Leitfaden möchte derartige Prozesse anregen und erleichtern.

Die Broschüre steht als barrierefreies PDF zum Download zur Verfügung und kann als gedruckte Broschüre in begrenzten Mengen kostenfrei in der Geschäftsstelle der EAD bestellt werden.

zugeordnete Rubriken: Publikation herunterladen