Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

Pressemitteilung: Karl Waldeck Vorstandsvorsitzender der EAD


Die Evangelischen Akademien in Deutschland e. V. haben einen neuen Vorstandsvorsitzenden.

Auf der Mitgliederversammlung der EAD wurde am 1. April 2019 in Hofgeismar ein neuer Vorstandsvorsitzender gewählt: Karl Waldeck*, Direktor der Evangelischen Akademie Hofgeismar.

Er löst Dr. Rüdiger Sachau, Evangelische Akademie zu Berlin, ab, der seinen Platz im Vorstand vorzeitig zurückgegeben hat. Rüdiger Sachau wird Ende Januar 2020 mit Vollendung seines 63. Lebensjahres aus der Leitungsarbeit ausscheiden, um die letzten drei Dienstjahre wieder «ins Glied zu gehen. Ein erster Schritt in Richtung Ruhestand», wie er selbst sagt.

In ihren Ämtern bleiben der stellvertretende Vorsitzende Friedrich Kramer, Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt, und die weiteren Vorstandsmitglieder Klaus Breyer, Evangelische Akademie Villigst, und Arngard Uta Engelmann, Evangelische Akademie Baden.

Der Vorstand des EAD e. V. wird alle drei Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt. Er besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden und zwei weiteren Vorstandsmitgliedern und ist für alle Angelegenheiten des EAD e. V. zuständig.

*Karl Waldeck, geb. 1958 in Kassel, Studium der Evangelischen Theologie in Bielefeld-Bethel, Basel, Marburg und Göttingen. Absolvent der Henri-Nannen-Journalistenschule – Hamburger Journalistenschule. Abgeschlossene Ausbildung zum PR-Berater (DPRG). 1990-1993 Gemeindepfarrer im Marburger Land, zugleich Medienbeauftragter des Sprengels Waldeck und Marburg. 1993-1996 Chefredakteur des Kirchengebietsblatts «Kasseler Sonntagsblatt». 1996-2011 Sprecher der Landeskirche, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Seit 2011 Direktor der Evangelischen Akademie Hofgeismar.