Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

Heil und Heilung. Erfahrung im Glauben und Leben


eine Publikation der Ev. Akademie im Rheinland

Der Wunsch nach Ganzheit, nach Heilung im realen ebenso wie im spirituellen Sinn gehört zu den religiösen Sehnsüchten des Menschen. «Die ersten christlichen Gemeinden waren auch heilende Glaubensgemeinschaften. Doch später wurde dieser Aspekt des Glaubens verdrängt», so Professor Dr. Sung-Hee Lee-Linke, die an der Evangelischen Akademie im Rheinland den Bereich interkultureller und interreligiöser Dialog verantwortet. Dies habe dazu geführt, dass sich die Menschen spirituelle Orte außerhalb der christlichen Gemeinden suchten. So würden heute Heilungsrituale z. B. durch fernöstliche Meditation oder energetische Behandlung praktiziert. «Erst allmählich öffnen sich die Kirchen wieder einer neuen und umfassenden Spiritualität, die den ganzen Menschen, mit Leib und Seele, im Blick hat», so die Beobachtung von Lee-Linke. Vor diesem Hintergrund wird in der neuen Veröffentlichung den vielen Aspekten des existentiellen Themas «Heil und Heilung» nachgegangen. Die Frage «Was bedeutet überhaupt Heilung?» wird ebenso thematisiert wie «Macht der Glaube gesund?» oder «Welche Heilungsrituale gibt es in anderen Kulturen?»
Die in diesem Band zusammengeführten Beiträge von Autoren mit theologischem und religionswissenschaftlichem Hintergrund sind Ergebnis zweier Tagungen der Evangelischen Akademie im Rheinland aus dem Jahr 2005. Das VIII. Religionswissenschaftliche Lehrhaus behandelte Wesen und Formen von Heilungsritualen aus anderen Kulturen. Die 7. Europäische Sommeruniversität der Frauen thematisierte «Heil und Heilwerden. Kreativer Umgang mit der Heilung heute» in lebens- und glaubensbezogener Hinsicht.

Herausgeber:
Sung-Hee Lee-Linke
Ort und Jahr:
2006 Frankfurt
ISBN:
3-87476-497-4
Preis:
16,00 Euro

weitere Publikationen der Ev. Akademie im Rheinland

zugeordnete Rubriken: