Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

1. Juni 2017 | Neues Netzwerkprojekt

Willkommen in der Demokratie!

Politische Bildung mit jungen Geflüchteten


„Wie wollen wir in dieser Gesellschaft zusammenleben?“ Diese Kernfrage steht im Mittelpunkt des Netzwerkprojekts „Empowered by Democracy“. Damit geht die Evangelische Trägergruppe neue Wege in der politischen Jugendbildung. Junge Geflüchtete und deutsche Jugendliche lernen und gestalten gemeinsam Demokratie.

Straßenbild Berlin / Empowered by Democracy

Foto: Flo Karr / unsplash.com

Qualifizieren, erproben, voneinander lernen

„Empowered by Democracy“ möchte mehr junge Menschen mit Fluchthintergrund als Zielgruppe in die Jugendbildungsmaßnahmen einbinden. Junge Geflüchtete sollen ermutigt und dazu befähigt werden, selbst Teamer*innen zu werden und sich mit Themen aus ihrem Lebensumfeld auseinanderzusetzen. Weitere zentrale Bestandteile des Projekts sind der Austausch über erprobte Maßnahmen und Erfahrungen. Kernziele sind:

  • Entwicklung und Erprobung von Ansätzen und Methoden des gemeinsamen Demokratielernens für heterogene Zielgruppen (junge Menschen mit und ohne Fluchthintergrund, junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund)
  • Ermöglichung einer strukturierten Auseinandersetzung über Konfliktthemen in der Einwanderungsgesellschaft
  • Aufzeigen von Möglichkeiten zur politischen Teilhabe und Beteiligung für junge Geflüchtete
  • Qualifizierung junger Geflüchteter zu Koproduzenten politischer Bildung
  • Aufbau einer bundesweiten Kooperationsstruktur zwischen Akteuren der Flüchtlingshilfe, kommunalen Verwaltungsstrukturen und politischen Bildnerinnen und Bildnern.

Ein bap-Projekt im Bundesprogramm „Demokratie leben!“

Die Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung führt das Projekt in Kooperation mit weiteren Mitgliedern der Gemeinsamen Initiative der Träger Politischer Jugendbildung (GEMINI) im Bundesausschuss politische Bildung (bap e. V.) von März 2017 bis Dezember 2019 durch. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“.

Weitere Informationen finden sich auf der Projektseite „Empowered by Democracy“.