Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

1. Oktober 2019 | Regionalteam Nord

Das grüne Band

Ein Symbol der Einheit Deutschlands


30 Jahre nach dem Fall der Mauer ist das Grüne Band entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze ein Symbol der Hoffnung geworden. Das Regionalteam Nord der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung hat ein Bildungskonzept für junge Menschen erarbeitet. Es ermöglicht, das Grüne Band mit dem Fahrrad kennenzulernen und sich dabei mit jüngerer Zeitgeschichte zu beschäftigen. Petra Steinberg-Peter von der Evangelischen Akademie Loccum berichtet: „Auf rund 400 km ist es für Jugendliche in 10 Tagen möglich, entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze nicht nur die weitgehend ungestörte Natur zu genießen, sondern auch Halt zu machen an besonderen Orten, Menschen mit besonderen Geschichten zu treffen und die Räume des Miteinanders zum Austausch über eigene Erfahrungen und Zugänge zu nutzen.“

Politische Bildung im Freizeitbereich

„Damit bringen wir politische Bildung in den Freizeitbereich und es ist somit auch ein spannendes Konzept für die Jugendarbeit. Interessanterweise gibt es eine große Nachfrage auch von der älteren Generation, die die Grenze noch kennen gelernt hat“ stellt die Jugendbildungsreferentin Claudia Carla fest. Ihr Kollege Burkhard Schmidt von der Evangelischen Akademie der Nordkirche sagt: „Es begeistert uns, dass unser Thema nun auch in der Presse präsent ist“. Die Ostseezeitung titelte unlängst: „Todesstreifen als Einheitssymbol? Der Kampf um das Grüne Band“. Die Norddeutschen Neuesten Nachrichten schrieben: „Grand-Canyon-Status für einstigen Todesstreifen“ und der Umweltminister Mecklenburg-Vorpommerns Dr. Till Backhaus möchte das Grüne Band als Nationales Naturmonument ausweisen lassen. Selbst in der September-Ausgabe von DB mobil 09/2019 findet sich ein mehrseitiger Artikel „Die deutsche Heilung“ und macht Lust darauf, das Gebiet des Grünen Bands selbst zu erforschen und kennenzulernen. Der BUND setzt sich dafür ein, das Grüne Band zum Welterbe zu erklären.

In der nächsten Ausgabe des Journal politische Bildung findet sich in der Rubrik Bildungspraxis unser Konzept der politischen Bildung für Jugendliche ab 16 Jahren – die Radtour entlang des Grünen Bands, von Lauenburg bis Hötensleben.

Kontakt: Claudia Carla