Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wie soll ich dir begegnen?

26. Januar um 15:30 Uhr - 17:00 Uhr

Veranstaltung Navigation

Im christlich-jüdischen Gespräch der letzten Jahrzehnte wurde deutlich, dass die Bearbeitung christlicher Judenfeindschaft einerseits zentral ist für die Aufarbeitung kirchlicher Gewaltgeschichte und gegenwärtigem Antisemitismus. Im Zuge dieser Bearbeitung kommen die eigenen produktiven und spannungsreichen Traditionen neu in den Blick und damit der Verzicht auf christliche Identiätsbildung durch Ab- und Ausgrenzung. Wie kann diese Haltung dem Reformationsjubiläum und seinen Akzenten begegnen? Wie können die Ergebnisse des christlich-jüdischen Gesprächs nachhaltig Bestandteil breit verstandenen protestantischen Selbstverständnisses werden? Diesen Fragen wollen wir mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion nachgehen und damit Akzente für eine weitere kirchliche und gesellschaftliche Debatte zu setzen versuchen.

Die Podiumsdiskussion bildet den öffentlichen Abschluss der Fachtagung „Antisemitismus als politische Theologie“, die im Rahmen des Projektes „Antisemitismus und Protestantismus – Verstrickungen, Beiträge, Lernprozesse“ stattfindet.

 

Ab 14:30 Uhr       Einlass

15:00 Uhr             Kaffee

15:30 Uhr             Podiumsdiskussion mit

Dr. Irmgard Schwaetzer, Präses der EKD-Synode, Berlin

Prof. Dr. Stefanie Schüler-Springorum, Direktorin des Zentrums für Antisemitismusforschung, Berlin

Prof. Dr. Doron Kiesel, Vorstandsmitglied der AG Juden und Christen beim Deutschen Ev. Kirchentag

Landesbischöfin Ilse Junkermann, Ev. Kirche in Mitteldeutschland, Magdeburg

17:00 Uhr            Ende des Forums

 

Details

Datum:
26. Januar
Zeit:
15:30 Uhr - 17:00 Uhr
Webseite:
Webseite zur Veranstaltung

Veranstalter

Ev. Akademie zu Berlin
Telefon:
(030) 203 55 – 0
E-Mail:
eazb@eaberlin.de
Webseite:
http://www.eaberlin.de/