Evangelische Akademien Deutschland

Protestantisch. Weltoffen. Streitbar.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland

Netzwerkprojekt

#2017aufstehen: Reformationsjubiläum

Die Evangelischen Akademien beim Reformationsjubiläum

Bereits im Vorfeld des Reformationsjubiläums reflektierten die Evangelischen Akademien in Deutschland im Rahmen eines Netzwerkprojektes von 2014-2016 über Die gesellschaftliche Aktualität der Reformation“. In über 30 Einzeltagungen und Projekten standen die Aspekte Religion und Politik, Wirtschaft und Arbeit sowie Kultur und Medien im Vordergrund.

Im Rahmen der Weltausstellung in Wittenberg 2017 präsentiert die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt in Wittenberg nun die Ergebnisse des Netzwerkprojekts. Sie lädt zusammen mit anderen Akademien aus ganz Deutschland ein zu weiteren Diskursen, Abendveranstaltungen und Filmpräsentationen. Die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt bietet darüber hinaus allen Besucherinnen und Besuchern der Weltausstellung an, in ihrem Café kurz innezuhalten, sich zu besinnen, sich eine Pause in den Liegestühlen des Netzwerkprojekts zu gönnen und den #2017aufstehen mit Leben zu füllen. Dazu eine Tasse Kaffee, ein Wasser, vielleicht auch einen Wein bei interessanten Gesprächen und Informationen.

Wir freuen uns, Sie in der Evangelischen Akademie Wittenberg begrüßen zu dürfen und bieten Ihnen auf dieser Webseite eine Auswahl von Veranstaltungen der Akademien zum Reformationsjubiläum in Wittenberg und auch an anderen Standorten in Deutschland.

Veranstaltungen 2017 in Wittenberg

Veranstaltungen bundesweit Februar - Mai 2017

#2017aufstehen

Die Evangelischen Akademien möchten wissen, wie Sie, lieber Besucherin, lieber Besucher, das Reformationsjubiläum erleben. Unter dem #2017aufstehen laden wir Sie daher ein, Ihre Eindrücke, Ihre Wünsche und was für Sie „Reformation“ in 2017 bedeutet, zu posten.

Während Sie darüber nachdenken, nehmen Sie doch Platz in einem unserer Liegestühle, die uns zum #2017aufstehen inspiriert haben. Ausruhen, Kraft schöpfen, Aufstehen für Neues.  Wir freuen uns auf Ihre Beiträge.

Weitere Aktivitäten Evangelischer Akademien

Luther auf’s Maul schauen: Lesung in der Evangelischen Akademie Altenkirchen

In diesem Seminar soll Martin Luther persönlich zu Wort kommen: Es werden ausgewählte, kurze Passagen aus den Schriften des Reformators gelesen. Exemplarisch soll daran sein Denken erkundet werden. Sie wollen mitdenken? Kommen Sie am 10. und 11. März in die Evangelische Akademie Altenkirchen. Den Flyer finden Sie hier.

 

Reformation in der Evangelischen Akademie Bad Boll

„500 Jahre ist es her, dass Luther die 95 Thesen mit seiner Kritik am Ablasswesen öffentlich gemacht hat. 500 Jahre – das ist lange her. Und die Frage ist erlaubt: Was hat das
mit uns zu tun?“ – heißt es im Vorwort des Flyers der Akademie Bad Boll. Selbigen könnne Sie hier downloaden.

 

Vorhang auf: Reformationstheater / Evangelische Akademie Baden

Mit dem Theaterprojekt zum Refomationsjubiläum wird an die Tradition des Reformationstheaters angeschlossen. Bestehende und sich dafür neu konstituierende Laienspiel- und Schultheatergruppen wurden eingeladen, ihr eigenes „Reformationstheater2017“ zu entwickeln und  zu realisieren. Die dramatischen Ausdrucksformen sind nicht vorgegeben, 20 Theatergruppen und Bühnen beteiligen sich am Theaterwettbewerb im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017.

 

„Im Aufbruch“: Ausstellung im Braunschweigischen Landesmuseum in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Braunschweig

Das Braunschweigische Landesmuseum zeichnet in der Sonderausstellung „Im Aufbruch. Reformation 1517-1617“ ein Bild eines Jahrhunderts, in dem sich ausgehend von einer Idee die Gesellschaft, das politische Gefüge und die Struktur der Kirche tiefgreifend veränderte. Was musste passieren, damit eine Reformidee zur Spaltung der Kirche führte? Weiterführende Informationen zur Ausstellung finden Sie hier, das Programm zur Ausstellung können Sie sich hier downloaden.

 

Reformation in der Evangelischen Akademie Meißen

„Als erster Wutbürger und Rebell der Neuzeit wird erbezeichnet. Gottzweifler und Befreiten nennt man ihn. „Reformator“ verliehen Historiker ihm später als Ehrentitel. Die Schätze seiner Einsichten und Glaubensüberzeugungen für heute neu zu heben, wünschen sich viele. Nicht unkritisch zu feiern sei dieser Mann, sagt man mit Abstand von 500 Jahren. Eins ist gewiss, 2017 kommen Mann und Fraukaum an Martin Luther vorbei“ so Johannes Bilz, Direktor der Evangelischen Akademie Meißen, in seinem Vorwort des Meißener Flyers zum Reformationsjubiläums. Mit einer Reihe Veranstaltungen und Aktionen wird das Jubiläum dort begangen. Den Flyer können Sie hier downloaden.

 

Symposium in der Evangelischen Akademie Villigts als Teil des Stationenwegs 2017 „Reformation und Weiterbildung“

Durch den Blick auf die Reformation wollen wir den Horizont weiten für ganz aktuelle Fragen: Was heißt es, wenn der Mensch auf der Suche nach seinem Platz in der Welt auf sich
gestellt ist, sich selbst bilden muss, sich selbstständig religiös verortet, für seine Körperlichkeit Verantwortung übernimmt, im Umgang mit Armut und Andersartigkeit neue Ordnungen entwickelt? Die Evangelische Akademie Villigst lädt in Kooperation mit der Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. zum Syposium „Die Entdeckung des Individuums“ am 10. und 11. März ein. Den zughörigen Flyer können Sie hier downloaden.

 

Demokratiekongress des BMFSFJ zum Reformationsjubiläum

Die Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) sind Kooperationspartner des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) für den Demokratiekongress, den das BMFSFJ am 14. März 2017 aus Anlass des Reformationsjubiläums im Französischen Dom am Berliner Gendarmenmarkt veranstaltet. Der Titel des Kongresses lautet. „Was hält die Demokratie in Deutschland zusammen?“ Neben hochrangig besetzten Podien bilden sechs Foren das Zentrum des Kongresses, in denen mit den rund 300 Teilnehmenden Thesen für die weitere politische Arbeit formuliert werden sollen. Die EAD beteiligt sich an den Podien und stellt viele Moderatorinnen und Moderatoren der sog. „Thesentische“.

Zum Programm des Demokratiekongresses finden Sie hier weitere Informationen.

Safe the Date: Auswertungstagung zum Reformationsjubiläum

Für den 30.11 und 01.12.2017 bietet die Evangelische Akademie Wittenberg in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und den Evangelischen Akademien in Deutschland e.V. (EAD) eine Auswertungstagung zum Reformationsjubiläum 2017 an.

Was hat das Jubiläum gebracht? Welche Inhalte und Kooperationen gilt es, weiterzuverfolgen? Welche Rückschlüsse lassen sich für andere anstehenden Jubiläen und Jahrestage ziehen? – Dies sind Fragen, die im Rahmen der Tagung mit Beteiligten am Reformationsjubiläum erörtert werden sollen.

An dieser Stelle werden wir weitere Informationen zur Auswertungstagung bei Erscheinen einstellen. Im Moment bitten wir Interessierte, sich den Termin vorzumerken.